SHORTS - Kurzgeschichten der besonderen Art

BÜCHER (neueste zuerst)

 

Alle Bücher sind bei Amazon auch als Kindle Edition (außer Erinnerungen) erhältlich. Dort gibt es auch Leseproben. Natürlich kann man die Bücher auch direkt vom Verlag oder über die Buchhandlung beziehen.

coverfgront.jpg
SHORTS: ERINNERUNGEN (26.07.2013)

Ich hatte das Glück Edith Erbrich (geb. 1937) kennenzulernen und sie schenkte mir viel von ihrer knappen Zeit, die sie dem Kampf gegen das Vergessen gewidmet hat. Mir gegenüber saß eine Frau, die als Siebenjährige im KZ Theresienstadt viel Leid ertragen musste, aber nie daran zerbrach. Einige der hier vorliegenden Shorts basieren auf ihren Erinnerungen und die persönlichen Anmerkungen zu ihren Geschichten sind das, was das Besondere dieses Buches ausmacht.
shorts2coversm.jpg
SHORTS 2 (04.10.2012)

Der zweite Band ist erschienen. Sie sind noch intensiver geworden.
verzweigt finalsm.jpg
VERZWEIGT (02.08.2012)

Richard und der spleenige Treborn studieren gemeinsam Astronomie. Eines Tages gibt sich Treborn seinem Studienfreund als Außerirdischer zu erkennen und schlägt ihm eine zehnjährige Reise durch das Universum vor. Doch so richtig mag Richard nicht, denn Claire trat gerade in sein Leben. Trebon schlägt vor, eine Kopie von ihm herzustellen, die seinen Platz auf der Erde einnehmen soll. Nach seiner Rückkehr könnte man diese Kopie wieder austauschen. Nun willigt Richard ein.
shorts.jpg
SHORTS (06.04.2011)

Shorts sind Kurzgeschichten, die bewusst sehr knapp gehalten sind. Sie sind als kleine Gedankensplitter zu sehen und sollen im Kopf des jeweiligen Lesers ihre Vollendung finden. Das Ende sieht oft ganz anders aus, als vermutet, manchmal aber kommen sie seltsam vertraut vor. Wer es mag, Geschichten mit einem Hauch Selbstironie zu Ende zu denken, oder gerne zwischen den Zeilen liest, wird hier sicherlich fündig werden.
unkontrollierbare Sprünge.jpg
UNKONTROLLIERBARE SPRÜNGE (17.11.2010)

Jack Smith, ein in die Jahre gekommener Journalist, bekommt den Auftrag, die Identität eines 68 Jahre alten Mannes in einer psychiatrischen Klinik zu klären. Dieser behauptet von sich, der vor drei Jahren als Dreizehnjähriger spurlos verschwundene Maximilian Klein zu sein. Was zunächst wie ein langweiliger Routinefall aussieht, zieht Smith mehr und mehr in seinen Bann.
   Seite 1 von 1